Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Während der Sommerwochenenden treffen eine große Anzahl von Jachten, Motorbooten, Schlauchbooten und Boote jeder Art sich in diesem Golf. In den wenigen Stunden, die zwischen dem Frühstück und dem Mittagessen vergehen, wird das, was wie ein Wasserspiegel erschien, der eine Gruppe von Walen enthalten könnte, zu einem ungeordnetem Ankern einer Herde von Sonntagsmatrosen. Bevor ich nicht ein paar Stunden an diesem kleinen Strand ohne Namen zwischen Viticcio und Punta Penisola verbracht habe, erschien mir eine solche Versammlung unverständlich, jetzt nicht mehr. In einem früheren Post habe ich den Golf, der den Namen eines Ortes trägt, der mehr oder weniger im Zentrum liegt, Procchio, als den größten der Insel beschrieben, in seinem östlichen Teil weist er eine Reihe von anderen Einschnitten auf, unter allen Aspekten „unter- Golfe“, von denen zwei erinnernswert sind durch die Anwesenheit von den gefragtesten Hotels und Ferienwohnungen der Insel: der Strand von Forno und der von La Biodola.

Insel Elba, strand, Viticcio

Achtung vor den Möwen und den Ausrutschern.

Ein anderer von den „Golf im Golf“ ist Viticcio, eine Örtlichkeit, zu der ein paar kleiner Strände zählen, einer anders als der andere. Der von dem ich rede ist der westlichste, den man nur gut übers Meer erreichen kann, zu Fuß setzt es voraus, das man ein Stück Steilküste begeht von etwa 200/300 Meter westlich des gleichnamigen Ortes, machen sie das aber nicht, wenn sie nicht in optimaler Form sind und bereit, Teilstücke in Angriff zu nehmen, in denen man über rutschige und zerklüftete Felsen klettern muss. Machen sie das trotz allem nicht in den Monaten von April- Mai und bis Mitte Juni, da zwischen diesen Felsen die Silbermöwe nistet und Besucher unserer Art überhaupt nicht schätzt, nicht nur, dass sie die erwachsenen Tiere gefährlich reizen könnten würden sie auch die Kücken erschrecken, die bei der Flucht ausrutschen können und verheerend stürzen können, wie sie es jedes Jahr tun. Wenn sie auf eine Art und Weise zu diesem Strand gelangen, werden sie den Grund für das Feiertagsgedränge der Boote entdecken, , dieser Golf ist nicht nur gut geschützt, er ist ….wunderschön! Und ich glaube, dass ist gerade diese außergewöhnliche Schönheit des Ortesist, die das kleine Boot der Anwohner und die Megayacht auf der Durchreise anzieht. Das Grün der Vegetation vom Mittelmeer geht bis auf wenige Meter vom Meer entfernt runter und das Felsenriff ist nie steil und ernst, sondern sanft wie der sandige Meeresgrund, nicht tief und von einer ausgedehnten Wiese aus Neptunsgras bedeckt. Im Osten ist der Golf von der Halbinsel von Enfola eingeschlossen, mit dem unverwechselbaren Hügelchen in der Mitte des Meeres, während sich im Westen der mächtige Monte Capanne erhebt, davor erheben sich eine Reihe von äußerst grünen Hügeln, als ob sie Kulissen in einem Theater der Natur wären. Von diesem Strand ohne Namen ist das Augenmaß nicht genügend um all die Schönheit aufzunehmen, es ist also besser, sich in den Einzelheiten zu verlieren und erst später die Teile zusammenzufügen.
Elba Island, Viticcio, Punta Penisola, beach

Etwas das man nicht im Supermarkt findet

Vor allem das Felsenriff, gekrönt von den goldgelben Blüten des Aschenkrauts und der Mittelmeer Strohblume, dann die Büsche und Bäumchen der Mittelmeer Macchia, die ihre Körper an die Meereswinde anpassen, denen sie ausgesetzt sind und die einen Duft ausströmen, den sie in keinem Geschäft finden werden, da sich das Harz der Pflanzen mit dem Salzgehalt und den unendlichen Düfte des Meeres mischen. Dann die Anordnung der Felsen, sanft aber entschlossen auf dem kurzen Küstenstreifen von einer wissenden Hand abgelegt, der des elbanischen Berges, ein mächtiges Pluton aus Granit, das während seines Auftauchens aus dem Meer die darüber liegenden Meeresgründe völlig durcheinander gebracht hat. Wenn sie von Land aus kommen werden, werden sie feststellen, dass man vor dem Strand über ein Stück aus glattem dunkelgrauem Fels gehen muss, deren Form auch die darüber gelagerten Schichten, die an der Rückseite unseres Strandes an die Oberfläche kommen und die ihr die primitive Schönheit geben, die man sofort wahrnimmt. Das ist ein Mergel, entstanden aus den antiken Ablagerungen des ozeanischen „Schlamms“, der entstanden ist als auf unserem Planeten die Dinosaurier herrschten. An einigen Stellen dringt der Granit durch vom Monte Capanne kommend, der in die Höhe gedrückt hat und in viel ältere geologische Schichten eingedrungen ist und so dieses wundervolle Chaos geschaffen hat, das ihnen besser als jede menschliche Ordnung gefallen wird.

Das Heilige und das Weltliche

Es ist ein kleiner und junger Strand, man findet keinen Sand, aber feine Kiesel und mehr oder weniger große Steinchen, die durch das unermüdliche Schaffen des Meeres am Riff entstanden sind und wenn Ihnen die unendlichen Formen der Natur gefallen könnten sie dort den Sommer verbringen die Adern, die durch die von den Wellen glatt geschliffenen Steine durchziehen, beobachtend. All die Wasserfahrzeuge wenige Meter vom Ufer entfernt, manchmal geräuschvoll, auf jeden Fall immer mit Motoren ausgestattet, die kein Duft von Lavendel ausstoßen nehmen sicherlich einen Teil der Faszination des Ortes weg, aber mit der gleichen Schnelligkeit, mit der sie gekommen sind werden sie auch wieder gehen und unser kleiner Strand wird erneut die Möwen und die anderen Bewohner der unsicheren Grenze zwischen Land und Meer empfangen wie er es seit Jahrtausenden von Jahren gemacht hat und es weitermachen wird trotz unserer gelegentlichen und massiven Anwesenheit. Wenn wir diesen vorwissenschaftlichen Gedanken der Heiligkeit der Orte wiederfinden könnten, müssten wir diesem Ruhigem, kleinem und nicht benanntem Strand einen sehr hohen Wert zuerkennen, mindestens zählbar in den Millionen von Jahren, die er gebraucht hat um in seiner aktuellen einfachen Herrlichkeit zu erscheinen.

Graziano Rinaldi

 

 





No comments so far.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Website Field Is Optional