Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Seltsamer Name für einen Strand der Insel Elba, aber wenn unsere Vorgänger die göttliche Kraft einer biblischen Persönlichkeit mit der Macht des Ortes in Verbindung bringen wollten kann ich das nachvollziehen. Der kurze und schneeweiße Strand befindet sich in der Tat in unmittelbarer Nähe von einer eindrucksvollem und schönem Felsenriff,  letzter westlicher Ausläufer der weißen Felsen von Portoferraio.Die Tatsache, dass er viel besucht ist verstehen sie ein paar hundert Meter vor der Abzweigung der Seitenstraße, die zum Strand führt: dutzende von Autos unordentlich entlang der Landstraße geparkt, das könnte sie entmutigen, aber sie können sicher sein, dass ihre Geduld gut entlohnt sein wird. Wir müssen es sagen: es ist nicht seht einfach, diesen Strand zu erreichen, zuerst der „freie“ Parkplatz, dann ein Spaziergang von 4/500 Metern einschließlich eines recht unebenen Weges, sowohl im Abstieg als auch im Aufstieg. Der Strand von Sansone verlangt ein paar Opfer und schließt sicher diejenbigen aus, die Probleme beim gehen haben. Trotz der Schwierigkeiten finden sich sie damit ab, dass sie ihn während der Hauptsaison mit einer überraschenden Anzahl von Touristen teilen müssen, viele davon jung und sehr jung.

Strand von Sansone auf der Insel Elba


Die alte Quelle

Lassen sie das Auto stehen, der kurze Ausflug um zum Strand zu gelangen verläuft zuerst über einen Abstieg auf einer asphaltierten Straße in Mitten von Häusern der Anwohner und geht weiter weniger als 100 Meter auf einem schmalen und unebenen Weg. An dieser Stelle stoßen sie auf einen Strand mit weißen Kieseln, aber es ist nicht der Strand von Sansone, auch wenn er ihnen so gut gefallen kann, dass sie sich entscheiden, nicht weiter zu gehen: es ist der Strand von Sorgente (Quelle), wenig mehr als hundert Meter mit weißen Kieseln und einem äußerst klarem Meer, viele geben sich damit zufrieden.. Hier gibt es keine Quellen mehr, sicher wurde ihm der Name nicht zufällig gegeben, aber im Moment müssen sie sich mit einem gut bestücktem Kiosk mit Tischfußball mit Meeresblick zufrieden geben. Wenn sie dagegen entschlossene Typen sind und eine Neigung für Sport, oder zumindest Jugendlichkeit, bewahrt haben, können sie diesen Weg auf sich nehmen, der für 50 Meter über das Riff emporklettert, zwischen einem ledrigem und immergrünem Bewuchs. Während des Aufstiegs, wenn sie schwindelfrei sind, gibt es ein paar Aussichtspunkte, von wo sie anfangen können, das Licht und die Atmosphäre des Ortes zu genießen. Ein Fels,knapp abgetrennt vom Riff, 5/6 Meter hoch, teilt den Strand von La Sorgente von dem von Sansone und bildet das Sprungbrett für mutige und improvisierte Springer.

Strand von Sansone auf der Insel Elba


Schließlich wird das Wunder

Am höchsten Punkt des Weges angekommen, verdient der Ausblick einen kurze Halt. Vor ihnen, mit seiner ganzen mächtigen Schönheit, erscheint eine der eindrucksvollsten Ecken von der Insel Elba: die Riffs sind so eindrücklich wie der davor liegende Meeresgrund anziehend ist, sicher einer der interessantesten von Elba, auch nur um eine Runde zu schwimmen. Normalerweise ist das Wasser von einer Leuchtkraft, die durch die Durchsichtigkeit den darunter liegenden weißen Meeresgrund sehen lässt, wenn der Blick langsam auf offene Meer geht sieht man eine üppige Seegraswiese, in der zahlreiche und verschiedene Anwohner unseres Meeres leben. Es ist schwierig, die Zufriedenheit zu beschreiben, die daher kommt, in diesem Stück Meer zu schwimmen, es gibt das Gefühl, Teil der Macht des Ortes zu werden. Der Strand ist klein, ausgestattet mit einer Vermietung von Liegestühlen, Sonnenschirmen, Tretbooten und Kanus, die ich denjenigen rate, die keine langen Schwimmstrecken wagen um die Felsen herum zu besuchen. Der Strand ist nach Osten von dem Fels/Sprungbrett begrenzt, dem wir bei der Ankunft begegnet sind, um diesen Fels herum, dem Teil zum Land hin, ist das Wasser flach und kristallklar und es ist ganz einfach, den Strand von La Sorgente zu erreichen. Auf der gegenüber liegenden Seite, im Westen, ist der Strand durch ein Felsenriff geschlossen, aber etwa 50 Meter weiter kann man einen kurzen Sandstrand ausmachen, den man schwimmend erreichen kann, das Wasser ist flach und manch einem gelingt es zu waten. Man wird ihnen sagen, dass es unbesonnen ist, in diesem „letzten Teil“ zu bleiben, da Steine auf sie fallen könnten, denken sie daran, dass dies keine sehr abwegige Möglichkeit für jedes Felsenriff ist. Der zentrale Teil des Strandes ist belegt von Liegestühlen und Sonnenschirmen, die man mieten kann, aber es bleibt immer ein gutes Stück Strand frei sowohl rechts als auch links und meiner Meinung nach sind dies auch die Schönsten Teile!

Strand von Sansone auf der Insel Elba


Die Klippe
 

Wenn sie sich zu einer Schwimmtour von mindestens 20/30 Minuten entschließen, verpassen sie es nicht sich entlang der Küste Richtung Enfola zu richten, oder in die Gegenrichtung neben dem Strand von La Sorgente. So werden sie die Möglichkeit haben, selbst das spektakuläre Felsenriff zu genießen, wenigstens bis zu der  durchlöcherten Klippe. Es handelt sich um einen großen Steinblock, der sich vom Mutterriff abgelöst hat mit einem Spalt in der Mitte, der vom Meer gut bearbeitet wurde und durch den man einfach schwimmen kann. Der Meeresgrund ist herrlich, ein authentisches Stück Mittelmeer. Das ist es, was der Strand von Sansone ist: Mittelmeer im ungetrübten Zustand.

 





No comments so far.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Website Field Is Optional